CEBIT: Auf den Spuren des VW Käfers

Mit dem Elektrokleinbus e.GO Mover, dem Stadtauto e.GO Life sowie neuen Mobilitätslösungen für den großstädtischen Bereich fährt die e.GO Mobile AG auf der CEBIT 2018 in Hannover vor.

Die Wege hin zu wirklich konkurrenzfähigen Elektromobilitäts-Lösungen sind vielfältig. Es gibt reinrassige Pioniere wie Tesla, die Amerikaner tummeln sich aber bisher beinahe ausschließlich im Luxussegment. Dann gibt es die etablierten Automobilkonzerne, die - von Ausnahmen abgesehen - eher durch Um- und Aufrüstung bewährter Technik als durch wirkliche Innovationen auffallen. Auch ihre E-Mobilitäts-Lösungen kosten zudem oft weit mehr als entsprechende Modelle mit konventionellen Antrieben. Einen ganz anderen Ansatz dagegen verfolgt die Aachener e.GO Mobile AG. Prof. Günther Schuh, der das Unternehmen 2015 als Ausgründung der RWTH Aachen ins Leben rief, hat schon mit dem von ihm mit initiierten StreetScooter gezeigt, wie man abseits klassischer und vor allem hochpreisiger Pfade die Elektromobilität erfolgreich nach vorne bringen kann.

 

Link: CEBIT