E-Autos aus Aachen: e.GO Mobile gewinnt Caritas als Großkunde

Es hatte sich angedeutet, jetzt scheint es beschlossene Sache zu sein: Der Aachener E-Auto-Hersteller e.GO Mobile soll die Caritas-Flotte ergänzen.

Elektro-Stadtauto aus Aachen: Der e.GO Life soll ab Juli 2018 ausgeliefert werden. Jetzt hat sich die Caritas als Großkunde angekündigt. (Foto: e.GO Mobile AG)

Das Start-up e.GO Mobile AG aus Aachen wird im Elektro-Auto-Wettbewerb immer mehr zum Ärgernis für die etablierten Hersteller.

Jetzt hat die Firma offenbar einen Großkunden für ihren elektrischen Kleinwagen an Land gezogen: Die Caritas soll mit über 50 Orts- und Regionalverbänden sowie eigenständigen Sozialstationen mit über 3000 Pflege-Fahrzeugen verbindlich erklärt haben, auf Fahrzeuge des Unternehmens umsteigen zu wollen. Das berichtet der Branchendienst "electrive.net" mit Bezug auf das "Domradio".

Der elektrische Kleinwagen e.GO Life soll ab dem kommenden Frühjahr in Aachen produziert und entsprechend ab Sommer 2018 ausgeliefert werden. Im darauf folgenden Herbst soll dann die Caritas ihre Bestellung erhalten. Wie viele Fahrzeuge das sein werden, geht aus dem Bericht zunächst nicht hervor.

 

Link: Automobilwoche