e.GO „Life“: Die Vorzeichen für einen Erfolg stehen gut

Aachen. Noch ist das Areal ganz groß mit „Rohbau“ überschrieben. Dieser Rohbau – es handelt sich um jene Hallen, in denen im kommenden Jahr die Fertigung des Elektroautos e.GO „Life“ anlaufen wird – gibt jedoch schon einen recht konkreten Eindruck von der Größe der Produktionsstätte.

Das tun freilich auch die reinen Zahlen: auf rund 28.000 Quadratmetern sollen Wareneingang, Lager, Kommissionierung, Vormontage, Endmontage, Finishing, Showroom und einige Büroräume unterkommen. Der Karosseriebau für den „Life“ soll idealerweise in einer Nachbarhalle stattfinden, die noch einmal etwa 12.000 Quadratmeter Platz bietet.

 

Link: Aachener Nachrichten