Ladies in Black und e.GO starten gemeinsam in die nächste Saison

Die e.GO Mobile AG wird Co-Sponsor der LiB


Aachen, 12. Oktober 2016 – Die e.GO Mobile AG ist seit der Saison 2015/2016 Co-Sponsor der Volleyball-Bundesligamannschaft Ladies in Black und setzt sein Engagement weiterhin fort. „Die Ladies in Black sind für Aachen ein starker Imageträger: Sie sind sympathisch, ehrgeizig und erfolgreich – und passen perfekt zu unserem Elektroauto e.GO Life. Wir wünschen den Spielerinnen einen guten Start in die neue Saison.“, so Professor Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG. Sein Start-Up-Unternehmen entwickelt auf dem RWTH Aachen Campus das neue Aachener Elektroauto e.GO Life.

 

Auch Bastian Heckert, Geschäftsführer der LiB zeigt sich über die weitere Unterstützung erfreut: „Die letzte Saison war aufgrund der Insolvenz bei uns sehr turbulent. Wir sind sehr erleichtert und dankbar, dass e.GO Mobile trotz dieser schwierigen Zeit nicht nur weiter hinter den Ladies in Black steht, sondern auch ihr Engagement deutlich erhöht hat.

 

„Wir freuen uns sehr, dass e.GO als junges Unternehmen unsere Spielerinnen weiterhin unterstützt. Die Ladies in Black sind auf den neuen Aachener Elektroflitzer schon sehr gespannt“, so Bastian Heckert, Geschäftsführer der LiB.

 

Der seriennahe Prototyp ist Ende 2016 zu erwarten. In 2017 werden zunächst 100 Primotypen gefertigt und an ausgewählte Erstkäufer, sogenannten First Mover vergeben. Und die Ladies in Black zählen zu den First Movern – auf dem Spielfeld und im e.GO Life.