Pressemitteilung: Aachen wird zum Modellstandort für zukünftige urbane Mobilitätslösungen

Die Stadt Aachen und e.GO eröffnen die Initiative Erlebniswelt Mobilität Aachen

Aachen, 15. Mai 2018 – Gestern eröffneten Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen und Professor Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG, feierlich die Initiative Erlebniswelt Mobilität Aachen im Aachener Rathaus. Gemeinsam mit weiteren Forschungs- und Entwicklungstreibern aus Aachen schaffen die Partner eine Plattform, um praxisnah Technologien in den Themenfeldern hochautomatisiertes Fahren sowie Smart Cities zu erproben. Ziel des Verbundes ist es, ein Mobilitätssystem entstehen zu lassen, das die Aachener Bürgerinnen und Bürger mit einbezieht und in ihrer täglichen Mobilität unterstützt.

An der Initiative beteiligen sich ebenfalls die ASEAG, Ericsson, FEV Europe GmbH, Lumileds Germany GmbH und das PEM der RWTH Aachen. Die Partner forschen entweder in Kollaboration oder eigenständig an den Projekten. Dazu gehört beispielsweise elektrische, autonom fahrende Fahrzeuge zu entwickeln, zu testen und potenziellen Zielgruppen zu demonstrieren. Außerdem sammeln die Partner systematisch Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Bürgergruppen sowie Organisationen und lassen diese in die Optimierung der gemeinsamen und eigenständigen Konzepte einfließen. Zudem testen sie Mensch-Fahrzeug-Kommunikation und -Interaktion, um infrastrukturelle und regulatorische Grundlagen zu schaffen. „Die Erlebniswelt Mobilität Aachen bietet eine Plattform, um Zukunftstechnologien und Verkehrskonzepte schon heute in das Aachener Stadtbild zu integrieren. Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Partnern die Mobilität von morgen erfahrbar zu machen“, freut sich Professor Günther Schuh.

Das Konzept der Erlebniswelt erfährt auch Unterstützung aus der Aachener Politik, die partizipativ mitgestaltend tätig wird. Das aus dem Gemeinschaftsprojekt entstehende Mobilitätssystem trägt zur Stärkung des Standortes Aachen als Leuchtturm in Deutschland und Europa sowie als Vorreiter für neue Mobilitätskonzepte „Made in Germany“ bei.

Dazu meint der Oberbürgermeister der Stadt Aachen Marcel Philipp: „Aachen entwickelt sich zum Hotspot für richtungsweisende Mobilität und es freut mich ganz besonders, dass die Stadt und ihre Menschen aktiv als Mitgestalter bei der Entwicklung neuer Lösungen für den innerstädtischen Verkehr eingebunden werden.“

 

e.GO Mobile AG

Die e.GO Mobile AG wurde 2015 von Prof. Dr. Günther Schuh als Hersteller von Elektrofahrzeugen gegründet. Auf dem RWTH Aachen Campus profitieren die bisher 230 Mitarbeiter nicht nur von dem Vorreiterprojekt StreetScooter, sie nutzen auch das einzigartige Netzwerk des Campus mit ca. 360 Technologieunternehmen und Forschungseinrichtungen. In agilen Teams wird an verschiedenen kostengünstigen und kundenorientierten Elektrofahrzeugen für den Kurzstreckenverkehr gearbeitet. Für die Serienproduktion nimmt die e.GO Mobile AG derzeit ihr neues Werk in Aachen Rothe Erde in Betrieb.

www.e-go-mobile.com


Pressemitteilung: Aachen wird zum Modellstandort für zukünftige urbane MobilitätslösungenDownload

Ansprechpartnerin:

e.GO Mobile AG
Christine Häußler
Public Relations
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen
T +49 241 47574-206
presse@e-go-mobile.com