Kundencenter

Alle Antworten auf Deine Fragen

Modelle

Ja, gerne können Sie den e.GO Life direkt bei uns in Aachen oder bei unseren Partnern Probe fahren.

Aufgrund der aktuellen Pandemie sind wir jedoch gezwungen Termine nur kurzfristig zu planen. Daher können Sie Ihr Interesse an einer Probefahrt gerne über den folgenden Link bekunden:

Probefahrt buchen

Unser Verkaufsteam wird sich anschließend mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen verbindlichen Termin zu vereinbaren.

Da aktuell noch keine verbindlichen Bestellungen für den e.GO Life möglich sind, können Sie sich gerne über den folgenden Link vormerken lassen:

e.GO Life vormerken

Hierzu sind keine Anzahlung und endgültige Festlegung auf eines der beiden Modelle notwendig.

Sobald der Verkauf startet, werden wir Sie unverzüglich kontaktieren und über die Bestellmöglichkeiten informieren.

Aktuell kann der e.GO Life noch nicht wieder bestellt werden. Wir gehen davon aus, dass dies innerhalb der Frühjahrs 2021 möglich sein wird. Um den Bestellstart nicht zu verpassen, können Sie sich gerne unverbindliche für einen e.GO Life vormerken lassen.

e.GO Life vormerken

Hierzu sind keine Anzahlung und endgültige Festlegung auf eines der beiden Modelle notwendig.

Sobald der Verkauf startet, werden wir Sie unverzüglich kontaktieren und über die Bestellmöglichkeiten informieren.

Mehr

Technik und Sicherheit

Die Wartung des e.GO Life wird durch unsere Servicepartner durchgeführt.

Das e.GO Servicenetz befindet sich im stetigen Ausbau und wird regelmäßig erweitert. Eine aktuelle Übersicht über unsere Servicepartner finden Sie über den folgenden Link:

e.GO Partnerkarte

Der Spaceframe des e.GO Life besteht aus leichten Aluminium-Profilen und hochfestem Stahl. Er wurde von unseren Ingenieuren so gestaltet, dass er besonders viel Aufprallenergie aufnehmen kann.

Durch den Motor an der Hinterachse ist im Vorderwagen darüber hinaus genug Platz für eine besonders große Deformationszone von 42 cm.

Im Crashfall sind die Seiten- und Frontairbags für Fahrer und Beifahrer ebenso selbstverständlich wie die Gurtkraftbegrenzer und Gurtstraffer des Rückhaltesystems.

Auch Ihre Kinder sind im e.GO Life sicher untergebracht, denn er besitzt an den Rücksitzen zwei und auf dem Beifahrersitz eine Isofix-Schnittstelle. Damit kann überall ein Kindersitz sicher und schnell starr mit der Karosserie verbunden werden.

Des Weiteren wird die Fahrsicherheit durch Softwaresysteme (ABS, ESC) unterstützt.

Ihre Sicherheit wird zusätzlich mit dem serienmäßigen eCall-System gewährleistet. Im Falle eines Unfalls wird hierüber ein automatischer Notruf inklusive Sprachverbindung abgesendet, der eine Rettung deutlich vereinfacht. Ebenso ist im e.GO Life nun ein Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS) verbaut. Dieses System generiert bei geringer Geschwindigkeit ein künstliches Fahrgeräusch und ermöglicht so mehr Sicherheit für Fußgänger und Fahrradfahrer.

Mehr

Laden

Beim Laden direkt an Ihrem Haus können Sie den Vorteil der geringen Kosten Ihres Haushaltsstromtarifs voll ausnutzen.

Praktischerweise lässt sich der e.GO Life an jeder Haushaltssteckdose aufladen. Wir empfehlen eine Prüfung des Stromanschlusses durch eine qualifizierte Elektrofachkraft, damit Ihre Installation der Dauerbelastung durch ein Elektrofahrzeug gewachsen ist.

Zum Aufladen an öffentlichen Ladesäulen wird beim e.GO Life der in Europa als Standard genutzte Typ-2-Stecker verwendet. Das 5 m lange Typ-2-Ladekabel können Sie wahlweise direkt bei der Fahrzeugbestellung in die Serienausstattung Ihres e.GO Life einfügen.

Um öffentliche Ladestationen nutzen zu können, benötigen Sie darüber hinaus meist ein Zugangsmedium (z.B. App oder RFID-Karte). Hier gibt es viele Anbieter am Markt, die einen solchen Zugang gewährleisten wie beispielsweise ihr örtlicher Energieversorger.

Beim Kauf des e.GO Life ist serienmäßig ein Ladekabel dabei. Hierbei können Sie zwischen dem Ladekabel für die Haushaltssteckdose (Schuko-Stecker) und dem Ladekabel für öffentliche Ladesäulen (Typ-2-Stecker) wählen.

Gegen Aufpreis lässt sich das jeweils andere Kabel hinzufügen.

Mehr

Wallbox

Das lose um die e.GO Wallbox home geschlungene Ladekabel mit Typ-2-Stecker wird einfach in das Fahrzeug-Inlet gesteckt. Die e.GO Wallbox home beginnt nun automatisch mit dem Ladevorgang und zeigt dies unter anderem mit dem anhaltenden Pulsieren des e.GO Signets an. Ist die Fahrzeugbatterie vollgeladen, stoppt der Ladevorgang automatisch und das Signet leuchtet dauerhaft.

Die e.GO Wallbox home kann sehr einfach von Ihrer bevorzugten qualifizierten Elektrofachkraft an dem von Ihnen bevorzugten Ort installiert werden. Eine Installationsanleitung für die e.GO Wallbox home liegt der Lieferung bei.

Zur besseren Vorbereitung finden Sie alle Unterlagen im PDF-Format auch im Downloadbereich unseres Webshops. Gerne können Sie diese Dokumente Ihrer bevorzugten qualifizierten Elektrofachkraft weiterleiten. So kann dieser sich bereits im Vorfeld über die notwendigen Schritte zur Installation informieren.

Bieten Sie einen Installationsservice für die e.GO Wallbox home?

Derzeit bieten wir keinen Installationsservice für die e.GO Wallbox home an. Über den untenstehenden Link können Sie E-Mobilität-Fachbetriebe in Ihrer Nähe suchen, welche zur Installation der e.GO Wallbox home qualifiziert sind und den sicheren Betrieb sicherstellen.

Setzen Sie hierzu bitte unter “Filter“ den Haken bei “E-Mobilitäts-Fachbetriebe“

https://www.zveh.de/arge-medien/fachbetriebssuche.html

Mehr

Förderprogramme

Der e.GO Life erfüllt sämtliche Vorgaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), um durch den Umweltbonus gefördert zu werden. Durch unseren Betriebsübergang in die Next.e.GO Mobile SE muss der e.GO Life jedoch erneut auf die Liste der förderfähigen Fahrzeuge aufgenommen werden. Die dazu notwendigen Schritte werden aktuell durchgeführt, weshalb wir von einer Aufnahme noch vor dem Auslieferungsstart ausgehen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Umweltbonus und die Vormerkung hat keinen Einfluss auf die Förderung. Erst nach der Zulassung des Fahrzeugs kann die Förderung beantragt werden.

Die Möglichkeit zur Beantragung des Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten staatlichen Mittel oder spätestens am 31.12.2025. Bitte beachten Sie, dass die ergänzende Innovationsprämie derzeit zum 31.12.2021 ausläuft. Ähnlich zum regulären Umweltbonus ist eine Verlängerung über dieses Datum hinaus aktuell in der Diskussion, jedoch derzeit noch nicht beschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Webseite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

https://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Elektromobilitaet/elektromobilitaet_node.html

Die Elektromobilität wir auf viele verschiedene Weisen und von diversen Stellen gefördert. Diese unterscheiden sich jedoch stark durch die Anbieter und Ihre geographische Lage. Eine vollständige Übersicht zu allen Förderprogrammen ist uns nicht bekannt. Für Nordrhein-Westfalen bietet jedoch das hier verlinkte Fördernavi einen umfassenden Überblick zu diversen Programmen:

Fördernavi NRW

Mehr